Shopping Top 5 im Mai – Ode an die 90er.

top5may

Stylekiddo ist ein wahrer Trendsetter. Schon in den 90ern habe ich die Teile getragen, die heute angesagt sind. Ohne meine Hightop Vans bin ich 1996 nicht aus dem Haus und meine Jeansweste in Lightblue wurde zu jedem Teil im Kleiderschrank kombiniert – zum Entsetzen von Oma und Nachbarn, die meinen Look gerne so kommentierten: „Ei, hast Du da wirrer des verwoaschene Deng an, Kerle“. Heute frage ich mich, wo meine Lieblingsteile von damals wohl gelandet sind, auf einem Kleidermarkt in Rumänien vielleicht oder doch bei uns im Keller. Reinpassen würde ich so und so nicht mehr.
Ärgerlich auch, wie viel Geld ich heute mit meinen Band T-Shirts machen könnte, original sind die gefragt wie nie. Wer hätte auch ahnen können, dass Teenies heute mit Moonwash Jeans und Nirvana Shirt, Doc Martens und pinken Haaren rumlaufen. Und die wohnen nicht unbedingt im Bauwagen oder auf der Strasse, sondern kombinieren den Look gerne mit ihrer MCM oder Marc by Marc Jacobs Tasche, zwei Marken, mit denen man Stylekiddo jagen kann, was evtl. auch an den 90ern liegt, jedenfalls wenn es um MCM geht.

Anyway. Modetrends kommen und gehen und so wie sich meine Eltern wohl damals gefühlt haben, als wir 20 Jahre später in teuren Secons Hand Shops in Soho Schlaghosen in Kord und Teddyjacken gekauft haben, so fühle ich mich heute. Alt. Und weise.
Die Charts sind voll mit gesampelter Musik, die für viele ganz neu daher kommt. Und genauso frage ich mich bei der Mode, ist den Jungen eigentlich bewusst, dass das nicht neu ist? Dass das alles schon mal da war?

Aber ob alt oder jung, dick oder doof, gewissen Trends kann man sich nicht entziehen. Ich bin sehr überrascht darüber und eigentlich auch froh, dass mein Geschmack sich kaum von dem der 18jährigen Stylekiddo unterscheidet – wenigstens bei gewissen Stilfragen. Ich liebe mein Blondie T-Shirt von Newlook, http://www.newlook.com, und ohne Espandrillos, am liebsten in Batik, geht diesen Sommer niddo bei Stylekiddo, http://www.asos.de. Genau wie 1996 habe ich mir auch 2013 Vans gekauft, das gleiche Model, früher klassisch in s/w, heute mit a bisserl Neon, http://www.vans.de. Und sogar der nudefarbene Nagellack gehörte als Teenie in meine Kosmetikbag, auch wenn der damals nicht von YSL war.
Als ich meine neue Jeansweste von asos curve diesen Monat zum ersten Mal getragen hab, da war das fast wie eine Zeitreise, das gleiche Gefühl wie früher, ich kam mir mega cool vor.
Ich liebe die Weste und wie in den 90ern wird das Teil gnadenlos mit allem kombiniert. Ob Streifenbluse, Shirt mit Blondie Print oder Blumenkleid. Meine Oma wohnt jetzt weit weg und kann den Look nicht mehr kommentieren. Schade eigentlich, aber mögen würde sie es auch heute nicht.
Vielleicht ist meine Oma gar schuld an meinem Modegeschmack, dann sage ich danke, danke, danke! Denn hätte Oma alles toll gefunden, wo wäre dann der Stylekiddorebel hin? Dann würdet Ihr heute vielleicht nicht diesen Blog lesen und ich Longchamp Taschen und VanLaack Hemden tragen. Absurd.
In diesem Sinne! Die 90er sollen hochleben!

Aber bitte lieber Modegott, bitte, bitte, lass mich trotzdem keine runden Sonnenbrillen mit buntem Glas und Plateau Buffalos tragen. Nie mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s